Gastgeber-Login

Suchen & Buchen Gastgeberliste Gastgeberverzeichnis 2014
   
   













   
         
   

 
Birkensteiner Knödeleien

Was für den italiener die Nudeln, sind für den Bayern die Knödel.

 

Kräuter-, Speck-, Kas-, Kartoffel-, Zwetschgen-, Marillen- und nicht zuletzt der klassische Semmelknödel.

 

Über die Kunst der Knödelherstellung und vieles Wissenswertes erfahren Sie bei den Birkensteiner Knödeleien.



Orgelmuseum Valley

Orgelzentrum Altes Schloss Valley Der 1941 in Schliersee geborene Dr. Sixtus Lampl hat in starker Verbundenheit zur heimatlichen Kunst und Tradition durch Ankauf und Restaurierung des verfallenden „Alten Schlosses“ in Valley, den ältesten Profanbau im Landkreis Miesbach gerettet.

 

Da er seit 1980 als Konservator im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege unter anderen auch für alle historischen Orgeln in Bayern zuständig war, hat er es nicht über`s Herz gebracht, wertvolle Orgeln, die für moderne Instrumente den Platz räumen sollten, zur Verschrottung frei zu geben. In privater Eigeninitiative hat er solche Orgeln übernommen, eingelagert und zum Teil im Alten Schloss konzertfähig wieder aufgestellt.

 

Hierdurch ist seit 1983 ein welteinmaliger Bestand von mehr als 60 Orgeln aller Größen, bis hin zur ehem. Münchener Domorgel zustande gekommen. Einblicke gibt es durch erlebnisreiche Vorführungen. Durch Transferierung eines technischen Baudenkmals „Zollingerhalle“ 2002 mit Holzgewölbe und der wohl besten Musikakustik weit und breit kam noch ein Konzertsaal dazu, in dem auf 6 Orgeln Konzerte veranstaltet werden, darunter auf der großen Steinmeyer-Orgel aus Heidelberg mit 55 Registern und weit über 4000 Pfeifen, der tongewaltigsten Orgel im Oberland südlich von München.

 

Info für Konzerte, Führungen, Kultur- und Orgelfahrten unter Kultur- und Orgelzentrum, Graf-Arco-Str. 30, 83626 Valley (nördlichste Gemeinde im Landkreis Miesbach an A9, Ausfahrt Weyarn), Tel. 08024/4144, Fax 08024/48135

 

www.lampl-orgelzentrum.com



Kloster Tegernsee mit Bräustüberl

Das Kloster Tegernsee ist ein ehemaliges Kloster der Benediktiner am Tegernsee in der Stadt Tegernsee in Bayern.

Die Mönchsgemeinschaft am Tegernsee war um Mitte des 8. Jahrhunderts ( 746 ? 765 ?) entstanden als Gründung der Brüder Oatkar und Adalbert die dem altbayerischen Adelsclan der Huosi angehörten. Besiedelt von St. Galler Mönchen entfaltete das Kloster des heiligen Quirinus Aktivitäten der christlich-kulturellen Durchdringung die bis nach Tirol und Niederösterreich reichten.

Es war bis 1803 die wichtigste Benediktinerabtei Oberbayerns. Heute befinden sich die Gebäude des Klosters als Schloss Tegernsee im Besitz der herzoglichen Linie der Wittelsbacher. Die örtliche katholische Pfarrkirche St. Quirinus war bis 1803 Klosterkirche.

In den ehemaligen Klostergebäuden befinden sich heute neben einem Restaurant auch das weithin bekannte Bräustüberl der Tegernseer Brauerei und das Gymnasium Tegernsee.  

www.braustuberl.de

 


   
   
Rathaus

Willkommen im
Rathaus Schliersee

Gewerbe

Gewerbebetriebe
in Schliersee